Vitamin D

Vitamin D ist das einzige Vitamin, dass der Körper selbst produzieren kann. Dazu benötigt er aber die Sonne, die mit ihrem UV-Strahlenanteil die Umwandlung von Vitamin-Vorstufen in der Haut erst ermöglicht. Anders ausgedrückt: Ohne Sonne – kein Vitamin D.

Im Sommer ist unsere Versorgung mit diesem lebenswichtigen Vitamin daher unproblematisch. Schon kurze Zeiten in der Sonne (unbedeckte Arme reichen unter Umständen sogar schon aus) liefern uns genügend davon. Sonnencremes verringern allerdings diesen Effekt wieder.
Daher meine Empfehlung: genießen Sie in den Sommermonaten immer mal wieder ein kurzes (!) Sonnenbad auch ohne Schutz, cremen Sie sich aber danach (spätestens nach 15 min) unbedingt mit einer passenden Lotion ein. Der Lichtschutzfaktor sollte dabei natürlich Ihrem Hauttyp entsprechen.

In Deutschland gilt allerdings, dass in den Monaten von September bis April der sogenannte UV-Index (das bedeutet, die Stärke der UV-Strahlung) für eine Vitamin D-Bildung in der Haut nicht ausreicht. Das Sonnenbad im Winter ist daher nicht genug. (Ausnahme: in Bergen oder in südlicheren Gegenden , wie z. Bsp. das Mittelmeer).

Daher empfehlen Ärzte und Apotheker für die kalte Jahreszeit eine Vitamin-D-haltige Ergänzung der Ernährung durch Vitaminpräparate.

Vitamin-D-Mangel kann zu folgenden Beschwerden führen:
– Osteoporose
– Krebs, speziell Knochen-, Brust- und Prostatakrebs
– Niereninsuffizienz
– PMS
– Depressionen (besonders im Winter)

Auch scheint eine Verbindung zu Alzheimer und Parkinson zu bestehen; die Forschung dazu ist aber noch nicht abgeschlossen.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Vitamin-D einnehmen sollen, fragen Sie Ihren Arzt nach einem Bluttest zur Bestimmung der Vitamin-D-Versorgung. Dieser wird zwar leider nicht von den Krankenkassen übernommen, gibt Ihnen aber Gewissheit über Ihren momentanen Status.

Ältere Menschen sind von einem Vitamin-D-Mangel oft besonders betroffen, da die Haut im höheren Alter nicht mehr ausreichend Vitamin D bildet. Auch Schwangere haben im Winter einen erhöhten Vitamin D Bedarf und sollten die Einnahme von Vitamin D-Kapseln unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.

Generell gilt aber, dass eine Einnahme von 1000 IE – 2000 IE pro Tag als unbedenklich anzusehen ist. Diese Kapseln (oder Tabletten) sind relativ günstig und in jeder Apotheke erhältlich.

Sollten Sie weitere Fragen zum Vitamin D haben, können Sie gerne Ihre Frage in den Kommentar unter dem Artikel stellen. Wir beantworten Sie dann umgehend.

Ich wünsche Ihnen allen: Bleiben Sie gesund.

Ihr Apotheker Matthias Blüm